Online

 

Heutzutage ist es ja möglich, so gut wie alles online über das Internet zu bestellen, wie zb einen Kaffeeautomaten. Doch was ist das eigentlich genau?

Ein Kaffeevollautomat ist ein sehr komplexes Gerät mit vielen Extras, das Kaffee vollautomatisch nach der Espresso-Methode herstellt. Egal welche Art von Kaffee man bevorzugt, es gibt so gut wie nichts, das dieses Wunder nicht kann. Sie sind meist recht einach zu bedienen. Vom mahlen der Bohnen über die richtige Brühtemperatur bis hin zur perfekten Durchlaufgeschwindigkeit, diese Maschinen machen alles, wie der Name schon sagt, vollautomatisch.

Wer auf der Suche nach dem besonderen Kaffeegenuss und der perfekten Crema ist, sollte sich unbedingt eine solche Kaffeemaschine nach Hause holen. Die verschiedensten Kaffeevarianten lassen sich so in nur wenigen Minuten herbei zaubern. Einfach Knopf drücken und genießen.

Der Erfinder des Automaten war ein schweizer Ingenieur namens Arthur Schmed. Im Jahr 1985 wurde der Kaffeevollautomat noch als die Weltneuheit auf zahlreichen Messen angepriesen. Mitlerweile gibt es für so gut wie jeden Anspruch und jede Vorliebe die passende Maschine. Die günstigsten Kaffeevollautomaten im Internet beginnen bereits bei Preisen um die 100 Euro. Je nach Funktionen und Desing sind jedoch nach oben hin keine Grenzen gesetzt.
Inzwischen sind selbst vergoldete und mit Strasssteinchen besetzte Automaten erhältlich. Preise gibts jedoch nur auf Anfrage und die Wartezeit ist enorm.

Wer Wert auf guten Milchschaum legt sollte sich einen Kaffeevollautomaten mit spezieller Dampfdüse zum Aufschäumen von Milch kaufen. So wird jeder Latte Macchiato oder Cappuccino zu einem Geschmackserlebnis. Beinahe jede Maschine hat eine Speicherfunktion. Damit kann jederzeit sein persönlicher Lieblingskaffee im Handumdrehen zubereitet werden. Die Geräte sind in der Handhabung äußerst simpel, sobald sie von einem Fachmann richtig eingestellt worden sind.
Da sie schnell, sauber und relativ leise wunderbarsten Kaffee zaubern sind sie auch aus der Gastronomie nicht mehr wegzudenken. Auch wegen der Sparsamkeit sind etliche Betriebe bereits auf Kaffeevollautomaten umgestiegen und bleiben dabei.

Kaffeevollautomaten reinigen sich so gut wie von selbst, das Einzige was man zu tun hat ist, eine spezielle Reinigunstablette einwerfen, das Reinigungsprogramm wählen und den Behälter vom Kaffeesatz leeren. Welche Reinigungstablette für welche Maschine steht in der Bedienungsanleitung. Diese sollte unbedingt gelesen werden da es sich um ein sehr technisch ausgereiftes Gerät handelt. Richtig von Hand gereinigt werden muss eingentlich nur (falls überhaupt vorhanden) der Milchaufschäumer. Aber Achtung auch hierfür nur spezielles Reinigungsmittel verwenden. Außerdem sollte darauf geachtet werden, dass man die Maschine auch entkalkt. Der Automat zeigt auf seinem Display an wann es wieder nötig ist.


 

Wettbewerb

 

wegeinsnetz